Sommer 1998

0
5327

Ich hatte auf ein Inserat in einem Kleinanzeiger geantwortet.Den genauen Text bekomme ich heute nicht mehr zusammen.Der Inhalt war ungefähr so: Nettes Paar,Er dom. Sie 36/168/52 dev. suchen netten Ihn für einmaliges Treffen. Eines Abends klingelt jedenfalls das Telefon und am anderen Ende meldet sich Susi. Sie sagt das ich auf ihr Inserat geantwortet hätte und das ihr Mann sie beauftragt hätte mit mir ein Treffen zu vereinbaren bei dem Ralf dann nur zusehen möchte wie sie mir jeden Wunsch erfüllt.Tabu seien nur KV und harter SM.Ein wenig fester anpacken dürfte ich sie schon.Es bleibe aber auf alle Fälle nur ein einmaliges Treffen,keine Dauerfreundschaft und Safer Sex ist Pflicht.Ich willigte ein so das wir uns für den kommenden Samstag am Kaiser Wilhelm Denkmal an der Porta Westfalica verabredeten.Am Samstag Abend um 21.30 Uhr trafen wir uns auf dem dortigen Parkplatz.Wir sahen uns an und waren uns sofort symphatisch.

Wir verabredeten das ich ihnen im Auto hinterherfahren sollte damit wir es uns bei ihnen Zuhause gemütlich machen konnten.Vorher wollten sie mit mir aber unbedingt noch einmal über den Parkplatz schlendern weil dort sonst öfter Pärchen im Auto Sex haben.Aber diesen Abend war nichts los worauf Ralf Susis Kleid anhob und mir ihr blank rasiertes Fötzchen zeigte.Mitten auf dem Parkplatz ging ich vor Susi auf die Knie um wenigsten kurz einmal an ihrem süßen Fötzchen zu naschen.Ich habe nur kurz ihre Muschi geleckt als Ralf uns aufforderte nun endlich loszufahren.Susi und Ralf fuhren vorneweg und ich hinterher.Die Fahrt dauerte nur etwa 20 Minuten, es wurde aber die heißeste Fahrt meines Lebens.Die ersten 5 Minuten war alles ganz normal,dann aber waren wir auf der Landstraße.So gut wie kein Verkehr.Ich sehe wie Susi im Auto vor mir vom Sitz vorne auf die Rückbank ihres Wagen klettert.Ich denke noch so was hat die denn vor als sie mir am Rückfenster ihre blanke Kehrseite präsentiert.Nur wenn uns ein Wagen entgegen kommt taucht sie kurz ab um mir anschließend gleich wieder ihre blanken Löcher onanierend zu präsentieren.Der Höhepunkt der Show war als sie sich dann selber mit einem Dildo fickte.Ihre Show war erst beendet als wir von der Landstraße abbogen und rechts und links der Straße wieder Häuser auftauchten.Nach etwa 5 weiteren Minuten waren wir dann bei ihnen Zuhause angekommen.

Ich nahm die Flasche Sekt die ich besorgt hatte und wir gingen ins Wohnzimmer.Susi holte die Gläser und wir stießen gemeinsam an.Nach dem ersten Schluck Sekt sagte Ralf zu Susi das sie den Rest des Abends keinen einzigen Ton mehr von sich zu geben habe und das sie von jetzt an alles zu machen habe was ich von ihr verlangte.Und ganz genauso ist es gelaufen,Susi hat wärend des ganzen Abends kein einziges Wort mehr gesagt.Ralf nahm sein Glas Sekt in die Hand und machte es sich im Sessel gegenüber richtig gemütlich.Zu mir sagte Er nur jetzt gehört sie dir und nichts mehr.Ich kann nicht leugnen das die Situation ungewöhnlich war und ich erst einen Moment brauchte bis ich Susi aufforderte sich auf meinen Schoß zu setzen.Sie tat das sofort ohne auch nur einen Moment zu zögern.Ich streichelte sie und forderte sie dann auf mich zu küssen.Mit dem Kuß fielen dann alle Hemmungen,ich hatte das Gefühl sie möchte mir am liebsten die Mandeln aus dem Hals lutschen so heftig knutschten wir miteinander.Unter ihrem dünnen Sommerkleidchen zeichneten sich ihre Nippel immer deutlicher ab und als ich mit meiner Hand zwischen ihre Beine fuhr war sie klitschnaß.Als ich ihr dann gleich meinen Daumen in die Muschi gleiten ließ seufzte sie nur leicht auf.Wir knutschten dann weiter wobei ich meinen Daumen in ihrer Muschi kreisen ließ bis es ihr kam.Dann ließ ich Susi meine Daumen ablutschen um anschließend mit ihr aufzustehen.Ich öffnete ihr Kleidchen das daraufhin zu Boden viel und sie stand völlig nackt vor mir.Eher kleine aber feste schön geformte Brüste,ich schätze Körbchengröße 75B und affengeile Nippel,schön dunkel und hart wie Stein.Ich fordete sie auf so stehen zu bleiben und sich auf keinen Fall zu bewegen.Ich machte mir einen Spaß daraus sie überall zu streicheln und zu küssen,von Kopf bis Fuß und sie hat nicht einmal gezuckt.Schließlich habe ich sie aufgefordert sich nach vorne zu beugen und mit den Händen ihre Fußgelenke zu umfassen.Die Beine gespreitzt stand sie so vor mir.Ich kniete mich hinter sie und fing an ihrem Poloch zu naschen.Je länger ich so an ihr naschte umso deutlicher konnte man bemerken wie es ihr immer schwerer fiel sich nicht zu bewegen oder ihre Lust hinauszuschreien.Ich machte mir einen richtigen Spaß daraus Susi so zu quälen.

Irgendwann hatte ich dann Mitleid mit ihr und ich forderte sie auf sich mit dem Rücken auf den Wohnzimmertisch zu legen um mir so ihre Muschi zu präsentieren.Ich ließ sie onanieren und sich selber mit ihrem Dildo ficken wärend ich mich langsam auszog. Wärenddessen habe ich Ralf nach etwas Gleitcreme gefragt die dieser auch gleich holte.Ich nahm Susi dann den Dildo aus der Hand bzw Muschi und ließ mir ihren heißen Saft schmecken.Sie war so richtig schön heiß und naß und schmeckte einfach geil.Nachdem ich ihr Fötzchen dann so richtig schön und tief ausgelutscht hatte bin ich in sie eingedrungen.Sie verschloß ihre Beine auf meinem Rücken und ich legte ihre Arme um meinen Hals.So zog ich sie zu mir hoch um sie dann auf dem Sofa wieder abzusetzen.Ich forderte sie auf sich umzudrehen und hinzuknien damit ich sie von hinten stoßen konnte.Nachdem ich von ihrem süßen Fötzchen genug hatte habe ich dann sowohl ihr Poloch als auch meinen Schwanz mit der Gleitcreme eingecremt.Ich habe erst meinen Finger ein paarmal in sie eindringen lassen bevor ich ihr dann meine Eichel auf das Poloch setzte.Sie sah mich ein wenig frech an worauf ich ihr dann meinen Schwanz mit einem einzigen harten Stoß bis zum Anschlag in den Po jagte.Das war der einzige Moment in dem Susi einen wirklichen Laut von sich gab.Ich hatte sie bis dahin ganz sanft und zärtlich verwöhnt so das sie sichtlich überrascht war auf einmal relativ hart und fest anal genommen zu werden.Aber bis auf den ersten kleinen Aufschrei hat sie alles weitere wieder ohne jeden weiteren lauten Aufschrei genossen.Ich habe es genossen Susi möglichst fest in den Po zu stoßen und dabei ihre Brustwarzen zwischen Daumen und Zeigefinger zu zwirbeln.Ich habe versucht mein abspritzen solange wie möglich hinauszuzögern aber als es dann nicht mehr ging streifte ich das Gummi vom Schwanz und spritzte ihr meine Sahne in Gesicht und Mund.

Ich ließ mir von Susi meinen Schwanz richtig schön auslutschen und forderte sie dann auf sich ein paar Nylons und High Heels anzuziehen.Sie zog auch gleich los um in schwarzen Nylons und High Heels zurückzukommen.So sah Susi noch attraktiver aus und ich gönnte mir erst einmal wieder ein wenig an ihrer Muschi zu lutschen bevor ich auf die Idee kam mich von ihr massieren zu lassen.Wir gingen alle drei ins Schlafzimmer, ich legte mich ins Bett und Susi fing an mich zärtlich aber durchaus mit festem Griff zu massieren.Sie ließ sich richtig schön viel Zeit dabei und als das kleine Luder zu meinem Po kam ließ sie auch immer wieder einen Finger in mein Poloch gleiten.Die Folge war das mein Schwanz immer härter wurde also ließ ich Susi auf meinem Schwanz Platz nehmen und reiten.Dabei bemerkten wir beide nicht das Ralf in der Zwischenzeit auch so heiß geworden ist das Er sich ausgezogen hat.Plötzlich kniete Ralf hinter Susi und schob ihr seinen Ständer in den Po.So fickten wir zwei Männer Susi jetzt im Sandwich.Ich zog ihren Kopf mit Kraft zu mir herunter um auch noch mit ihr zu knutschen wärend wir sie fickten.Aber bei jedem Stoß den Ralf ihrem Po versetzte versuchte sie sich aufzurichten so das ich ihren Kopf mit richtig Kraft festhalten mußte damit alle ihre drei Löcher was zu tun hatten.Leider ist es mir beim Sandwichfick etwas früh gekommen so das meine gesamte Sahne im Billy Boy landete.Susi leckte und saugte mir meinen Schwanz daraufhin sauber wärend Ralf sie noch weiter fickte.So sauber geleckt sagte ich zu Ralf das ich mich jetzt anziehen und gehen werde.Er sagte Ok.Ich ging ins Wohnzimmer und zog mich an um dann an der Schlafzimmertür Tschüß zu sagen.Da saßen die beiden im Bett,Susi auf Ralf seinen Schoß,seinen Ständer tief im Poloch,einen Dildo in der Muschi und mein Kondom in der Hand.Ralf forderte Susi auf das Kondom auszulutschen was Susi auch sofort ohne auch nur ein Wort zu sagen oder zu zögern tat.Sie drehte das Kondom von innen nach außen und lutschte es vollständig aus.Daraufhin bin ich noch einmal zu beiden ans Bett getretten und habe Susi geküßt.Ich habe mich umgedreht und bin gegangen.Ich habe bis heute nichts mehr von den beiden gehört aber es war ja auch ausgemacht das es ein einmaliges Treffen sein sollte.Schade ist es trotzdem,denn zumindest für mich war es ein geiler Abend.Ich habe schon ein- zweimal mit dem Gedanken gespielt noch einmal bei den Beiden anzurufen,ihre Telefonnummer habe ich noch immer aber es war ja anders abgesprochen und daran werde ich mich sicher auch in Zukunft halten.Allerdings lese ich heute immer noch die diversen Kleinanzeigen und wenn die zwei wieder einmal eine aufgeben werde ich ihnen sicher wieder schreiben.Vielleicht melden sie sich dann ja nocheinmal bei mir.