Die Liebeslehre I – Teil 11

Zusammen mit Doris verschwinde ich im Bad. Sie reinigt ihren Dildo und ich betrachte sie und ihren Dildo dabei. "Der ist aber sehr praktisch" stelle...

Die Liebeslehre I – Teil 10

Die Abschiedsparty "Es ist jammerschade, dass du wegziehen musst. Ich habe dich so gerne gehabt. Diese regelmäßigen Unterrichtsstunden werden mir sehr fehlen!" Britta schien wirklich etwas...

Die Liebeslehre I – Teil 9

Freund oder Rivale? Britta empfängt mich heute ganz ungewohnt. Sonst nackt oder in geilsten Fickklamotten, ist sie heute geradezu auffallend unauffällig: Jeans, Bluse, flache Schuhe,...

Die Liebeslehre I – Teil 8

Im Freibad Heute treffen wir uns schon mittags. Britta hat heute nachmittag freigenommen, um mit mir ins Freibad zu gehen. "Ich habe mir extra einen neuen...

Die Liebeslehre I – Teil 7

Ihre beste Freundin Irgend etwas ist heute anders. Trägt Britta heute ein anderes Parfum oder war da eine andere Frau zu Besuch? Britta sieht jedenfalls...

Die Liebeslehre I – Teil 6

Die Puppe Es ist noch alles so neu für mich, so ungewohnt, so prickelnd. Britta überrascht mich jedes Mal und ich bin auch heute wieder...

Augenbinde

"Kitty, Du solltest wieder ein bißchen was erleben!" Immer, wenn Mark so seltsame Ansagen macht, endet das in einem kleinen Abenteuer - hm -"Achja?" Mark lächelt auf die ihm eigene seltsam liebevoll zynische Art und zieht die bis jetzt hinter seinem Rücken verborgene Hand hervor - eine schwarz-samtene Augenbinde baumelt zwischen seinen Fingern. "Mark, Du weißt ..." Natürlich weiß er - was mach ich mir Sorgen? Nichts wird passieren, was ich nicht will - das Codewort "Mayday" - eine nette Idee eines guten Bekannten - würde...

Träume

|Die Mythen, die, geben wir es doch zu, irgendwo auf Realität beruhen, besagen, daß Männer auf x-beliebige Weise abfahren, während für Frauen das ganze Drum und Dran wichtig ist", meinte er, während er dalag und sein warmer Finger spielerisch um meine linke Brustwarze kreiste. Vermutlich wollte er sich jetzt darüber auslassen, daß auch ihm an dem Drum und Dran gelegen sei, aber schon zu diesem Zeitpunkt konnte ich sein Verlangen benennen. Nun, nicht gerade der längste, aber der Umfang ganz schön (gewaltig). Man mußte den Mund wirklich...

Die Zicke Teil 3

Fortsetzung |Ab und zu trat sie ihm leicht zwischen die Beine, wo sich in der Strumpfhose gewaltig was abzeichnete. Aber sie ließ ihn zappeln. Nach einigen Minuten dann begann sie unten zu kneten, wie Julia es zuvor bei mir getan hatte. So vergingen die Minuten und Sven konnte es kaum noch aushalten. Aber unerbittlich ließen die Damen ihre Reize über ihn strömen und trieben ihn fast zum glühen. Und dann wurde auch er Exekutiert. Julia umschlang ihn ebenso, wie Kim es mit mir kurz zuvor getan hatte....

Schwesterchen weinte sich bei mir aus

Weit nach Mitternacht schreckte ich aus dem Schlaf auf. Tränenüberströmt saß meine Schwester auf meinem Bett. "Es ist aus", schluchzte sie heraus. Ich musste mich erst orientieren. Gleich war ich voll da. Sie sagte: "Der Schuft hat mit meiner besten Freundin geschlafen." Cool entgegnete ich: "Schwesterchen, davon geht die Welt nicht unter. Du bist noch nicht mal neunzehn. Weißt du, wie oft du dich noch verlieben kannst." Sie knurrte mich an: "Spiel nicht immer so den Überlegenen. Bist gerade mal ein Jahr älter, weißt aber vor lauter Studium nicht, wie...

Ein unvergeßlicher Abend

Babay erhielt eine E-Mail von seiner Freundin. Darin wurde er aufgefordert, abends um acht Uhr bei ihr zu sein. Er sollte nicht klingeln, sondern den Schlüssel aus dem Briefkasten nehmen und dann einfach in die Wohnung kommen. Aber er sollte auf keinen Fall zu früh kommen. Außerdem stand in der E-mail noch, was er anziehen sollte, denn auf ihn warte eine Überraschung. Er sollte seine Playboy-Boxershorts, den weinroten Pullover und die enge dunkel blaue Jeans tragen. Als Babay dann leicht aufgeregt vor der Wohnungstür steht und die Tür...