Deutschland sucht

0
1539

Deutschland sucht massiv, nicht den Superstar von Morgen, sondern den Superpartner für das leere einsame Plätzchen, das im Bett vor sich hinstaubt.

Intelligent, sexy, schlank, sexuell besonders stark aktiv, zärtlich und wenn möglich auch noch viel Geld – so sollte der perfekte Partner sein. Frauen und Männer wandern ab in die Chats, richten sich dort ihr nächtliches Quartier zwischen Webcam und Tastatur ein, um die Nacht hindurch um die Wette zu balzen und damit den potenziellen Lover unter die Fittiche zu bekommen. Nach drei, vier Chats mit dem Objekt der Begierde, werden langsam die Glöckchen zum ersten offiziellen Kaffeetrinken und Beschnuppern eingeläutet.

Mareike trifft sich mit Peter auf einen Kaffee und ihr fällt sofort der leichte Bierbauch auf. Seine Stimme ist nicht so tief wie am Telefon. Und ne leichte Platte hat er auch schon auf dem Kopf. Er betrachtet Mareike mit hoch gezogener Augenbraue. Hatte sie nicht gesagt, sie wäre vollbusig? Ein bisschen zu viel Speck um die Hüften hat sie auch.

Nach kurzen zwanzig Minuten hatten es beide dann doch eilig wieder ihren eigenen Weg zu gehen. Die Suche nach Miss „Busenwunder“ und Mister „Knackarsch“ des Jahres geht in die zweite Runde. Irgendwo so meinen die unzähligen Anhänger der Flirtplattformen wird es sich bestimmt noch ein attraktives Objekt ohne Fehler und Makel, wie in der Werbung vorgegaukelt finden lassen.

4 % haben bis jetzt im Internet ihren Partner fürs Leben gefunden
20 % haben eine kürzere Beziehung zu einem Partner aus dem Internet geführt.
60 % sind auf der Suche
16 % suchen nicht – lassen alles auf sich zukommen.