Der Schwägerin in den Arsch gefickt

0
13805

|Meine Schwägerin gibt sich immer sehr zugeknöpft und unnahbar, aber vor kurzem zeigte es sich, dass Stille Wasser doch tief sind.
Es kommt oft vor, dass sich unsere 2 Töchter zum spielen verabreden. Meine Frau war auf Arbeit und da ich immer gerne mit meiner Schwägerin Kaffee trinke kam ich mit.
Die 2 Mädchen fraten, ob sie nicht zusammen auf den Spielplatz gehen könnten und da dieser nur ein paar Meter vom Haus entfernt war, stimmten wir beide zu.
Kaum waren die 2 aus dem Haus, kam Nicki, so hies meine Schwägerin, auf mich zu und fasst mir ungeniert zwischen die Beine. “ Du musst mich jetzt unbedingt ficken, da ich so geil bin!“ Ich stand da mit offenem Mund, aber mit einer riesen Latte in der Hose.
Nicky kniete sich vor mir nieder und holte meinen Riesenschwanz aus seinem Gefängnis, sie zog Ihren Pulli aus und bettete meinen Penis wunderbar zwischen Ihre Riesentitten. Ich fickte nun Ihre Titten und leckte jedesmal, wenn ich durchstiess über meine Eichel.
Plötzlich drehet sie sich um legte sich über den Tisch, zog die Hose aus und stand nun völlig nackt da.

“ Fick mich sofort in den Arsch, das brauch ich am meisten.“

Ich setzte meine Prügel an und der flutschte ohne Schwierigkeiten in Ihre Rosette.

Sie schrie und beschimpfte mich als geilen Arschficker, während ich es Ihr kräftig besorgte.
Leider klingelte es an der Tür, da unsere 2 Töchter zurückkamen. Sie blies mir noch schnell meien Schwanz und ich spritzte Ihr alls in Ihr Maul.
Leider mussten wir wieder nach Hause, doch weiteres erzähle Ich euch in der nächsten Geschichte.