Die Liebeslehre I – Teil 11

Zusammen mit Doris verschwinde ich im Bad. Sie reinigt ihren Dildo und ich betrachte sie und ihren Dildo dabei. "Der ist aber sehr praktisch" stelle...

Die Liebeslehre I – Teil 10

Die Abschiedsparty "Es ist jammerschade, dass du wegziehen musst. Ich habe dich so gerne gehabt. Diese regelmäßigen Unterrichtsstunden werden mir sehr fehlen!" Britta schien wirklich etwas...

Die Liebeslehre I – Teil 9

Freund oder Rivale? Britta empfängt mich heute ganz ungewohnt. Sonst nackt oder in geilsten Fickklamotten, ist sie heute geradezu auffallend unauffällig: Jeans, Bluse, flache Schuhe,...

Die Liebeslehre I – Teil 8

Im Freibad Heute treffen wir uns schon mittags. Britta hat heute nachmittag freigenommen, um mit mir ins Freibad zu gehen. "Ich habe mir extra einen neuen...

Die Liebeslehre I – Teil 7

Ihre beste Freundin Irgend etwas ist heute anders. Trägt Britta heute ein anderes Parfum oder war da eine andere Frau zu Besuch? Britta sieht jedenfalls...

Die Liebeslehre I – Teil 6

Die Puppe Es ist noch alles so neu für mich, so ungewohnt, so prickelnd. Britta überrascht mich jedes Mal und ich bin auch heute wieder...

Lus Computer – Teil 1

Hallo, mein Name ist Max. Ich bin Mitte 30 und lebe in einer deutschen Großstadt. Ich bin Fachmann für Computerhard- und software und habe mich selbständig gemacht. Ich betreue die PCs und Netzwerke meiner Kunden, die meist kleinere Agenturen oder Büros betreiben. Nach einem langen Arbeitstag gehe ich gerne in ein kleines Restaurant in meinem Stadtteil, wo man sehr gut essen kann. Als es bei überfülltem Lokal einmal zu Problemen mit dem Computersystem an der Kasse kam, habe ich mein Essen stehen lassen und spontan geholfen, die Kasse wieder...

Freundinnen Teil 1

Es war früher Abend. Vor einer knappen Stunde waren sie vom Strand zurückgekehrt. Kathrin hatte zuerst geduscht und lag jetzt bäuchlings auf dem breiten Doppelbett in ihrem gemeinsamen Hotelzimmer. Es war immer noch warm und so trug sie nur ein weißes Baumwollhöschen, während sie in einer Zeitschrift blätterte. Anja kam aus dem Badezimmer und rieb sich mit einem großen Frotteehandtuch die halblangen dunkelblonden Haare. Sie ließ das Handtuch auf einen der Stühle fallen und setzte sich neben ihrer Freundin aufs Bett. Sanft ließ sie die Finger ihrer rechten Hand über Kathrins nackten Rücken gleiten. „Es war schön am...

Die Puppe

Vorwort: In vielen Gesprächen bemerke ich, dass meine Gesprächspartner einen Moment stutzen, wenn ich darauf achte nicht als Sklavin, sondern als Dienerin behandelt zu werden. Eine Sklavin gibt sich völlig auf, stellt alle Wünsche zurück, gibt alle Rechte auf; weil sie Eigentum des Herrn, bzw. der Herrin ist. Sachen haben keine Rechte. Eine kurze Zeit war ich Sklavin einer Herrin. Es endete damit, dass sie mich wegwarf wie eine verdorbene Ware. Ich konnte nicht nur ihr gehören, hatte noch anderen Sex. Deswegen war ich für sie...

Nur ein Wimpernschlag

|Ich hatte für meine Zeitung einen Rheuma-Kongress auf Ischia wahrzunehmen. Aber statt die langweilige Tagung zu besuchen, wie es meine Pflicht gewesen wäre, liess ich mich an einem sonnigen Septembermorgen mit dem Taxi zur Aphrodite-Therme in San Angelo fahren. Dort konnte man auf der obersten Terrasse nackt baden, und diese Erfahrung wollte ich heute erstmals machen. Einmal nichts zu tun, die Seele baumeln zu lassen, das hatte ich mir für diesen und den nächsten Tag vorgenommen. Da lag ich nun im Liegestuhl, liess mich von der Sonne bescheinen und...

Die Parkbank

| Fast wäre es eine Verabredung gewesen.... fast; denn ich würde Dich nicht zu Gesicht bekommen. Du hast mich an einen Ort bestellt - telefonisch - und hast gesagt, das ich pünktlich sein solle. Es war warm an dem Tag und so verlangtest Du mein kurzärmeliges Kleid als Kleidung für mich - ohne Unterwäsche - wie gewöhnlich leistete ich Dir Folge und notierte Ort und Zeit. ich machte mich daran mich umzuziehen und ging zum verabredeten Ort. Hm, DU warst nicht mal ansatzweise irgendwo hier in der Nähe....