Die Liebeslehre I – Teil 11

Zusammen mit Doris verschwinde ich im Bad. Sie reinigt ihren Dildo und ich betrachte sie und ihren Dildo dabei. "Der ist aber sehr praktisch" stelle...

Die Liebeslehre I – Teil 10

Die Abschiedsparty "Es ist jammerschade, dass du wegziehen musst. Ich habe dich so gerne gehabt. Diese regelmäßigen Unterrichtsstunden werden mir sehr fehlen!" Britta schien wirklich etwas...

Die Liebeslehre I – Teil 9

Freund oder Rivale? Britta empfängt mich heute ganz ungewohnt. Sonst nackt oder in geilsten Fickklamotten, ist sie heute geradezu auffallend unauffällig: Jeans, Bluse, flache Schuhe,...

Die Liebeslehre I – Teil 8

Im Freibad Heute treffen wir uns schon mittags. Britta hat heute nachmittag freigenommen, um mit mir ins Freibad zu gehen. "Ich habe mir extra einen neuen...

Die Liebeslehre I – Teil 7

Ihre beste Freundin Irgend etwas ist heute anders. Trägt Britta heute ein anderes Parfum oder war da eine andere Frau zu Besuch? Britta sieht jedenfalls...

Die Liebeslehre I – Teil 6

Die Puppe Es ist noch alles so neu für mich, so ungewohnt, so prickelnd. Britta überrascht mich jedes Mal und ich bin auch heute wieder...

Meine Schwester Astrid

Meine Schwester Astrid ist fünf Jahre älter als ich, sie ist jetzt 33. Sie ist 1.60m, 55kg, hat rotbraunes schulterlanges Haar und blaue Augen. Sie hat eine sportliche Figur mit kleinen spitzen Brüsten. Sie ist seit sechs Jahren verheiratet, aber seit einiger Zeit läuft es in ihrer Ehe nicht mehr so gut. Als ich eines Tages im Internet am chatten war, traf ich einen Kerl, der ganz aus unserer Nähe kam. Er hieß Bernd und war 35. Wir unterhielten uns eine Weile und dabei erzählte ich ihm von Astrid...

Ein Fehler

Vielleicht war mein erster Fehler, mich von der Motorrad-Gang mitnehmen zu lassen, als ich per Anhalter in die nächste Stadt will. Die Kerle sahen wild und gefährlich aus auf ihren Öfen, aber sie waren höflich und zuvorkommend. Ich fand sie trotz der zur Schau getragenen Verwegenheit sympathisch, also stimmte ich zu, bei einem von ihnen auf den Sozius zu hüpfen. Schließlich fuhren sie in die Richtung, in die ich auch wollte. Womöglich war es mein zweiter Fehler, mich in ihr Clubhaus einladen zu lassen. Einer der Biker hatte eine kleine...

Sommer 1998

Ich hatte auf ein Inserat in einem Kleinanzeiger geantwortet.Den genauen Text bekomme ich heute nicht mehr zusammen.Der Inhalt war ungefähr so: Nettes Paar,Er dom. Sie 36/168/52 dev. suchen netten Ihn für einmaliges Treffen. Eines Abends klingelt jedenfalls das Telefon und am anderen Ende meldet sich Susi. Sie sagt das ich auf ihr Inserat geantwortet hätte und das ihr Mann sie beauftragt hätte mit mir ein Treffen zu vereinbaren bei dem Ralf dann nur zusehen möchte wie sie mir jeden Wunsch erfüllt.Tabu seien nur KV und harter SM.Ein wenig fester...

Beim Zahnarzt entjungfert

|Zum erstenmal wird Rene gleich neben mir erwachen. Schon eine Weile liege ich munter und betrachte sehr intensiv seinen muskulären Körper. Splitternackt liegt er neben mir. Die Decke hat er selbst runtergestrampelt. Sein schöner Schwanz scheint immer größer zu werden. Am liebsten würde ich zugreifen oder die schmucke Eichel küssen. Nein, ich will ihm die letzten Minuten Ruhe gönnen und ungeniert seinen strammen Glücklichmacher betrachten. Es ist im wahrsten Sinne des Wortes mein Glücklichmacher. Schon vom erstenmal an hat er mir mehr gegeben, als ich mir von...

Tagebuch

Es war ein eisiger Novemberabend. Der Kies knirschte unter meinen Fuessen, als ich die letzten Meter zum Haus zuruecklegte. In der klirrenden Kaelte bildeten sich durch meinen Atem kleine Woelkchen. Ich schloss mit klammen Fingern die Tuer auf. Ein durch das Haus ziehender kalter Windhauch liess mich froesteln und fluchen. Heute hatte Jeanne mich verlassen. "Schade", dachte ich, in Erinnerungen an den geschmeidigen Koerper der jungen Anwaeltin schwelgend. Bei ihren Kurven gab es immer etwas neues zu entdecken... Die Kaelte des Hauses riss mich aus meinen Tagtraeumen. Schweren Herzens stieg...