Die Liebeslehre I – Teil 11

Zusammen mit Doris verschwinde ich im Bad. Sie reinigt ihren Dildo und ich betrachte sie und ihren Dildo dabei. "Der ist aber sehr praktisch" stelle...

Die Liebeslehre I – Teil 10

Die Abschiedsparty "Es ist jammerschade, dass du wegziehen musst. Ich habe dich so gerne gehabt. Diese regelmäßigen Unterrichtsstunden werden mir sehr fehlen!" Britta schien wirklich etwas...

Die Liebeslehre I – Teil 9

Freund oder Rivale? Britta empfängt mich heute ganz ungewohnt. Sonst nackt oder in geilsten Fickklamotten, ist sie heute geradezu auffallend unauffällig: Jeans, Bluse, flache Schuhe,...

Die Liebeslehre I – Teil 8

Im Freibad Heute treffen wir uns schon mittags. Britta hat heute nachmittag freigenommen, um mit mir ins Freibad zu gehen. "Ich habe mir extra einen neuen...

Die Liebeslehre I – Teil 7

Ihre beste Freundin Irgend etwas ist heute anders. Trägt Britta heute ein anderes Parfum oder war da eine andere Frau zu Besuch? Britta sieht jedenfalls...

Die Liebeslehre I – Teil 6

Die Puppe Es ist noch alles so neu für mich, so ungewohnt, so prickelnd. Britta überrascht mich jedes Mal und ich bin auch heute wieder...

Heiße Campingfreuden

Es ist ein Bombenwetter für das kommende Wochenende angesagt und so beschließen mein Freund Kurt und ich Udo an einer nahegelegenen Talsperre zu zelten, ein reines Männerwochende also, mit Steaks und Bier, wie es sich gehört. Wir haben immer unsere feste Stelle, wo wir das Zelt aufschlagen und damit uns diesen Platz niemand streitig macht, fahren wir Freitag, direkt nach der Arbeit los. "Glück gehabt, noch kein Schwein da.", freut sich Kurt, als wir unsere Sachen den langen Abhang hinunter tragen. "Bevor es endet wie das letzte Mal, schlagen...

Ach, leck mich doch…

|Lustlos hockte ich mit Anke in ihrem Zimmer vor dem Computer. An jenem Nachmittag mussten wir unbedingt unsere Bewerbungsunterlagen fertigmachen. Beide wollten wir uns zur Ausbildung im Bankfach bewerben. So mache Stunde hatte ich zuvor mit Anke schon bei ihr oder bei mir gebüffelt. Ich tippte und tippte auf der Tastatur, und Anke saß wie apathisch daneben und kaute an ihrem Bleistift. "He", rief ich, "du kannst inzwischen deinen handschriftlichen Lebenslauf schreiben." "Scheiß-Lebenslauf", knurrte sie unwillig, "leck mich doch..." Der letzte Halbsatz war wie eine Initialzündung. Vielleicht war...

Die Schöne und das Meer

|Es war schon einige Jahre her, dass ich Deutschland den Rücken zugewandt habe. Ich war immer ein Genussmensch und kam mit dem Klima und der Mentalität eigentlich nie wirklich zurecht. Ich hatte immer das Gefühl, das ich anders war und das irgendwas fehlte. Lange habe ich versucht, dieses Unwohlsein durch meine Arbeit zu kompensieren. Mein Jura-Studium hatte ich mit Auszeichnung absolviert und die Kanzlei, die mir mein Vater einrichtete, entpuppte sich als Goldgrube. In jungen Jahren arbeitete ich bis zum umfallen. Der einzige Ausgleich den ich mir...

Endlich Ferien !

Endlich Ferien! In ein paar Tagen sollte es losgehen: Süden, Sonne, Spanien. Zuhause standen schon die gepackten Koffer mit dem üblichen Urlaubskram: bezaubernde Nichts von Bikinis und schicke Fetzen für das Apres-Plage. Dazu - Wichtig, wichtig! - eine neue Schachtel Pillen. Jetzt aber war ich erst noch mal mit dem Wagen unterwegs. Ich wollte nach Hause. Kaum Verkehr auf der Straße, und ich fuhr mit Bleifuß. Schaffte es sogar, an einem dicken Schlitten vorbeizuziehen. Da passierte es: Irgendwelche Warnlämpchen spielten verrückt, und das Thermometer stieg auf Kochen....

Mom and i – Teil 2

Mom und ich verließen die Praxis. Ich war wieder voller Energie. Mein Schwanz war immer noch hart vom zusehen, wie meine Mutter untersucht wurde und was der Doktor über mich gesagt hatte. Mom wartete, bis wir im Auto waren, dann begann sie. "Ben, ich weiß jetzt wie potent du bist. Ich werde im Supermarkt ein paar Kondome für dich holen." "Meinst du ich muss sie während deine ,Lehrstunden' benutzen?" "Ich hoffe, dass du mich nicht schwanger gemacht hast. Wenn ich schwanger bin, weiß ich nicht ob...