Tags Posts tagged with "erniedrigung"

erniedrigung

0 6975
Es war ein regnerischer Tag. Doch es war kein richtiger Regen sondern mehr ein Nieseln. Ich ging durch die Straßen auf dem Weg zu meinem Wagen. Doch wie das so manchmal ist wenn man in Hektik ist, vergißt man irgendwas. In meinem Falle war es der Zündschlüssel. Ich mußte noch was aus dem Kofferraum holen und legte ihn dabei aus Versehen mit dazu. Als der Kofferraum zu fiel war es auch schon zu spät, auch wenn es mir gar nicht sofort auffiel. Naja, wie sollte ich jetzt in mein Auto kommen. Ich entschied mich dafür den Ersatzschlüssel von zu...

0 6138
Die Nacht ist kalt und klar. Ein kühler, noch mühsam vom Spätsommer im Zaum gehaltener Herbstwind fegt schroff das erste am Boden liegende Laub über die Straße und läßt bereits die Urgewalt kommender Stürme erahnen. Nur von jeder zweiten Laterne beleuchtet, liegt die Straße still und unheimlich, größtenteils im Dunkeln. Hinter mir, unter der Brücke hindurch, die ich gerade überquert habe, rauscht, donnernd und durchdringend in der Stille der Nacht, ein Güterzug. Eine Gänsehaut überläuft mich. Ich liebe es, an Herbstabenden, in der Dämmerung, draußen herumzustreifen und mich von der Rastlosigkeit des Windes und den Gerüchen, die er mit sich...

0 3619
Die Zeit verging quälend langsam und flog wie im Zeitraffer an mir vorbei. Es ist schon mehr als merkwürdig; diese Zugfahrt dauerte mir einfach viel zu lang und ich würde doch schneller an meinem Ziel sein, als ich es wollte. Da war es wieder dieses Gefühl des Zwiespalts, das einen wie schwerelos zwischen Welten schweben und einem die Gedanken ununterbrochen um dieselben Fragen kreisen läßt. links-rechts, vor-zurück, ja-nein ??? Und da war auch wieder diese Frage: „Was mache ich hier eigentlich ?“ Gestern abend hätte ich sie noch klar beantwortet: „Ich bewege mich auf dem Weg hin zur Erfüllung meiner...

0 5650
Bernd antwortete auf die Annonce einer Dominanten Dame und erhielt eine Verabredung, zu der Er sich wie Vereinbart am Bahnhof des Wohnorts seiner kuenftigen Herrin eingefunden hat. Dort wird ihn seine Herrin Margot abholen.Bernd raucht auf einer der Baenke und sieht sich nach Frauen um die schlanke 40 sind und somit Margot entsprechen koennten. Er weiss nicht wie Sie aussehen wuerde. Nur Margot hatte ein Foto von Ihm erhalten und er sollte eine bestimmte Zeitung dabei haben.Eine Hand legt sich jetzt von hinten auf seine Schulter :"Bernd, nicht war?", Margot sieht Ihn mit einem leichten Laecheln an. "Ja genau...

0 2462
Es war ein kalter Märzabend. Er ging unruhigen Schrittes durch seine Heimatstadt. Der Schnee knirschte unter seinen Füßen. Es war ihm bewußt, daß der Brief, den er heute Eilbrief nach Hamburg versandte, unter Umständen sein zukünftiges Leben total verändern wird. Was war geschehen? Er verspürte bereits seit längerem einen inneren Drang sich auf Dauer einer Domina zu unterwerfen. Seit einigen Jahren - auf Grund eines Schlüsselerlebnisses in einem Sexshop - versuchte er im Geheimen seine Veranlagung auszuleben. Da in der Zwischenzeit seine Familie davon Kenntnis erlangte und sie im Masochismus eine Krankheit sehen, war er gezwungen zur Auslebung in mehr oder...
SM Segeschichten lesen

0 4682
Du fährst per Anhalter nach hause. Ein Auto hält an. Zwei Mädchen sitzen im Auto, sie nehmen dich mit. Die Beifahrern steigt zur hinteren Sitzbank. Sie trägt ein weißes T-Shirt und einen weißen Rock. Sie hat schulterlange blonde Haare, die leicht gelockt sind. Sie ist mollig gebaut. Sie trägt keinen BH. Ihr großen Brüste zeichnen sich unter dem T-Shirt ab. Sie hat feste Schenkel. Ihre Beine sind braungebrannt. Du setzt dich auf den Beifahrersitz und schließt die Türe. Du schnallst dich an. Die Fahrerin trägt schwarze Kleidung. Sie hat schwarzes, schulterlanges Haar. Auch sie trägt keinen BH. Sie trägt...

0 2943
Jeden Samstag abend muß Hermann bei seiner dominanten Herrin die Wohnung putzen: Er ist ihr privater Haussklave. Wenn er alles richtig macht, dann kann er mit einer Belohnung rechnen, wenn nicht, dann kennt Monika genügend Strafen, um ihn richtig zu demütigen. Hermann genießt sein Leben als devoter Putzsklave, die Dienste für seine Domina verschaffen ihm einen Ausgleich zu seinem Job als Geschäftsführer einer Bank. Nur manchmal, wenn Monika wirklich gemein zu ihm ist, dann haßt er sie und möchte am liebsten ausbrechen! Und letzte Woche war es mal wieder soweit! Er hatte sich bemüht, alles korrekt zu machen, hatte - nur...

0 3234
Da war dieser Termin. Schon seit Tagen hatte ich ein sonderbares Gefühl im Bauch, wenn ich nur daran dachte. Es begann wie ein leichtes kribbeln, Wellen der Lust durchfluteten meinen Körper und es endete regelmäßig in einem berauschenden Orgasmus. Heute sollte es nun soweit sein! Ich hatte alles genau geplant. Aus früheren Sitzungen wußte ich, die Vorbereitung war das Wichtigste. Es sollte so perfekt wie möglich sein. Keinen Augenblick durfte er meine Unsicherheit bemerken; stark und stolz wollte ich *Ihm* gegenübertreten. Aber ich wußte auch, daß es schwer sein würde, meine Angst vor ihm zu verbergen. Und schon wieder begann...

0 5789
Zu Besuch bei einem neuen Kollegen aus der Firma erlebte Karl eine heftige Überraschung: Thomas und er hatten sich zuerst gemütlich bei einer Flasche Wein über Gott und die Welt unterhalten. Natürlich hatte auch das Thema Frauen eine große Rolle im Gespräch der beiden Singles gespielt. Plötzlich stand Thomas mitten in einem Satz auf und meinte, er wolle Karl etwas zeigen. Sie stiegen in den Keller hinunter, wo ein Partyraum eingerichtet war. Thomas öffnete einen kleinen Holzverschlag - und was Karl dann zu Gesicht bekam, ließ ihn vor Schreck erstarren. Von oben bis unten in enges Latex gekleidet, hockte dort...

0 3239
Es war Freitagnachmittag. Klaus war gerade von der Arbeit gekommen und schlürfte seine vierte Tasse Kaffee, als es klingelte. "Das muß sie sein" schoß es ihm durch den Kopf, und sein Herz begann, erwartungsvoll zu klopfen. Er öffnete die Wohnungstür. Vor ihm stand ein bildschönes Mädchen, brünett, seinen Wünschen gemäß angezogen (er hatte ihr vorher eine Liste mit ersten Instruktionen geschickt) und mit gesenktem Blick. "Ich bin Vero" sagte sie leise, "also das heißt, eigentlich Veronika, aber alle nennen mich nur Vero", und ihr Blick heftete sich an seine Brust. Er überlegte, wie alt sie wohl sein könnte, und...

0 7942
"Es tut mir wirklich herzlich leid, Frau Holzer", beendete Dr. Dorfner seine Ausführungen, "aber unser Einspruch gegen das Urteil vom Mai letzten Jahres ist vom Oberlandesgericht endgültig zurückgewiesen worden!". Andrea erbleichte. Nie hätte sie für möglich gehalten, daß ihr Ex-Mann sich durchsetzen würde, daß ihr so etwas geschehen konnte. "Aber, ich meine ich bin...", rang sie entsetzt nach Worten. Der Anwalt ahnte was die junge Frau sagen wollte: "Machen sie sich bitte nicht zuviel Gedanken," versuchte er zu beruhigen, "vor der Entbindung ist eine Vollstreckung schon von Gesetzes wegen nicht zulässig. Ich werde selbstverständlich für einen entsprechenden Aufschub auch...

0 6430
"Also was ist" fragte er spitz und schaute mich mit seinen Haifischaugen spöttisch an. "Deine Freiheit gegen meine Sklavin" fuhr er fort und schaute Martha, die er bei einem seiner letzten Wettkämpfe gewonnen hatte, an. Die Ärmste hing nun schon seit einer Stunde am Haken. Die Beine weit gespreizt mit Füßen und Händen zusammen gefesselt, präsentierte sie ihre glatt rasierte Scham. Der Gedanke seinen Sklaven zu spielen widerte mich an, denn er war für seine Grausamkeit bekannt. Kaum ein Sklave oder Sklavin begab sich freiwillig unter seine Knute. Meistens gewann er sie bei Wettkämpfen, die er mit Vorliebe spielte. Noch...

0 3228
Hallo, um es vorwegzunehmen, bin ich von Natur aus gegen jede Form von Gewalt, und es wäre niemals meine Absicht, jemanden körperlichen oder seelischen Schmerz oder gar Schaden zuzufügen. Während ich letzteres mit vollster Zuversicht behaupten kann, gibt es jedoch Ausnahmen, zumindest in meiner Phantasie, was das Zufügen von körperlichen Schmerzen betrifft. Bereits seit meiner Kindheit empfinde ich eine unbeschreibliche Faszination an allem, was in irgendeiner Weise mit körperlicher Züchtigung zu tun hat. Schon damals war es ein elektrisierendes Erlebnis für mich, wenn jemand vor meinen Augen übers Knie gelegt wurde oder sich einer meiner Klassenkameraden einer Rohrstockzüchtigung unterziehen musste....

0 4209
Freitag Abend.....meine Freundin war verreist und ich saß mal wieder alleine vor der Bildröhre. Dabei hatte der Abend so vielversprechend angefangen. Gegen 17.00 Uhr klingelte das Telefon und ein Kumpel rief an: "Hey Achim, hast du Lust mit auf 'ne Party zu düsen? Du bist doch das Wochenende alleine und da dachte ich, daß Du eine kleine Abwechslung gebrauchen könntest....." Naja, ich hatte nichts besseres vor und wir verabredeten uns für 21.30 Uhr. Eine halbe Stunde später klingelte erneut das Telefon und ich nahm den Hörer ab: "Hallo Achim, ich bin's noch mal" tönte es aus dem Hörer "mit...

0 5151
Claudia war ein junges Ding, das in wohlbehüteten und guten Verhältnissen aufgewachsen war. In einem reichen Elternhaus, welches ihr die bestmögliche Erziehung hat angedeihen lassen. Mit 12 Jahren wurde sie auf eines der besten Mädcheninternate des Landes geschickt, um nicht nur Formeln und die Literatur zu studieren, sondern auch, um die perfektesten Umgangsformen zu erlernen. Hierbei blieb es nicht aus, daß sie das eine oder andere Mal mit dem Rohrstock gezüchtigt wurde. Sie stellte mit zunehmendem Alter fest, daß ihr diese Bestrafungen nicht unangenehm waren, sondern daß der Schmerz des auf sie treffenden Rohrstocks noch andere Gefühle in ihr weckten....

0 2408
Sonntag abend, kurz vor 21:00 Uhr: Erwartungsvoll saß ich in meinem Wohnzimmer und wartete auf das, was mit Sicherheit gleich passieren würde. Pünktlich zur vollen Stunde hörte ich in der Nachbarwohnung eine Tür knarren - die Tür, welche, wie ich wußte, in ein kleines, ansonsten fest verschlossenes Nebenzimmer führte. Ich lauschte und vernahm leise Stimmen: Eine Männerstimme, die barsch und ziemlich dominant Anweisungen gab, und eine Frauenstimme, die nur gepreßt kurze Antworten ausstieß. Ich strengte meine Ohren an und erkannte das leise Geräusch von klirrendem Metall: Handschellen, Ketten...? Meine Phantasie beflügelte sich. Ich konnte die Szene nebenan regelrecht vor mir sehen:...

HETERO GESCHICHTEN

0 34918
Es war vollbracht. Der Umzug war komplett abgeschlossen. Alles war an seinem Platz. Er hatte mich Zeit gekostet, aber auch Kraft. Von Freitag morgen an bis tief in die Samstagnacht hatte ich mit Arbeitskollegen gekeult. Und so saß ich nun am Sonntag morgen in meiner schönen neuen Wohnung, mit...