Tags Posts tagged with "anal"

anal

0 4786
Ihre beste Freundin Irgend etwas ist heute anders. Trägt Britta heute ein anderes Parfum oder war da eine andere Frau zu Besuch? Britta sieht jedenfalls aus wie immer. Abgesehen von ihrem Kleid. Es glänzt schwarz, ist hauteng und reicht bis zu ihren hochhackigen Pumps. Leider ist es hochgeschlossen und zeigt keinen Ausschnitt, hebt dafür aber die Figur stark hervor. Ich meine, ihre Kurven selbst nackt nicht so aufreizend gesehen zu haben. Es ist ärmellos, dafür trägt sie lange Abendhandschuhe aus dem gleichen Material. "Gefällt's Dir?" "Welche Frage, es sieht sehr sexy aus und betont Deine Kurven. Leider hat es kein Dekolleté"...

0 3118
Die Puppe Es ist noch alles so neu für mich, so ungewohnt, so prickelnd. Britta überrascht mich jedes Mal und ich bin auch heute wieder sehr gespannt, was ihr diesmal wieder einfallen wird. Erwartungsvoll klingele ich bei ihr und werde freundlich begrüßt, trete ein und dann so ausgiebig geküsst, dass ich kaum noch zu Luft komme. Mein Schwanz wäre bestimmt ganz hart dabei geworden, wenn er es nicht schon gewesen wäre. Britta spürt das natürlich und drückt ihren Unterkörper umso begehrlicher an mich. "Du wirst staunen, was ich mir für heute ausgedacht habe" verkündet sie mit strahlendem Lächeln, "es wird dir bestimmt...

0 3521
Ring vergessen Vor dem heutigen Treffen mit Britta habe ich ziemlich Bammel, denn ich habe ihren Ring vergessen. Hoffentlich nimmt sie mir das nicht zu krumm. Mit klopfendem Herzen läute ich und werde auch sofort eingelassen. Lächelnd begrüßt sie mich mit einem heißen Kuss. Ihre Kleidung lässt noch nicht erkennen, worauf sie heute hinaus will, denn sie trägt ein ganz normales T-Shirt und Jeans, wobei sie ihre langen blonden Haare zu einem Pferdeschwanz zusammengebunden hat. Ohne den Kuss zu unterbrechen, drängt sie mich in Richtung Schlafzimmer und zieht mich dort aus. Als sie bemerkt, dass ich ihren Ring nicht trage, blickt...

0 5237
Das Minikleid "Hallo Edwin, " empfängt mich Britta, "ich komme gleich, ich muss mir nur noch rasch was überziehen. Wir müssen Saft aus dem Keller holen." Dann erscheint sie in ihrem Regenmantel. Natürlich verspüre ich sofort wieder ein gewisses Ziehen zwischen den Beinen: Wohlmöglich ist sie wieder nackt darunter, auch die hochhackigen Stiefel sind wieder im Einsatz. Mit dem Lift fahren wir in den Keller. Zum Glück sind wir alleine. Wie von mir erhofft, lässt mich Britta einen Blick unter ihren Mantel werfen: Diesmal ist sie fast korrekt angezogen: Ein kurzes Minikleid und dann wieder diese unglaublich langen Stiefel. Und schon fällt...

0 4020
Margit hatte einen richtigen Bock auf Seeleute. Wahrscheinlich war es die Mutter gewesen, die sie so neugierig gemacht hatte. Denn die hatte ihre hübsche Tochter immer vor den Seeleuten gewarnt und gesagt, daß sie von diesen Herzensbrechern die Finger weg halten solle. Und genau das Gegenteil hatte sie mit ihren Warnungen bewirkt! Und Margit hatte sich auch den richtigen Job ausgesucht: als Akkordeon-Spielerin in einer wüsten Bar im Hafenviertel von Marseille. Und an jenem Abend war Margit irgendwie besonders scharf. Ihre Möse juckte höllisch, als sie die Gäste mit ihrem Instrument und ihren schlüpfrigen Liedern unterhielt. Und da waren die...

0 6882
Eigentlich war Anna glücklich, denn endlich wollte Ihr geliebter Freund sie heiraten. Doch er setzte Ihr eine Bedingung und sie wußte nicht ob sie diese bestehen konnte. Er sagte Ihr, das er sie nur heiraten würde, wenn sie sich sexuell in eine "gefügige Sexschlampe", wie er es nannte, verwandeln würde. Was er sich darunter genau vorstellte, sagte er Ihr nicht. Er teilte Ihr nur mit, das sie einen Test bestehen müßte, welcher sie für immer verändern würde, aber für eine glückliche Ehe unabdingbar wäre. Zuerst wußte sie nicht, was sie machen sollte und bat Ihn um mehr Einzelheiten, doch...

0 5650
Bernd antwortete auf die Annonce einer Dominanten Dame und erhielt eine Verabredung, zu der Er sich wie Vereinbart am Bahnhof des Wohnorts seiner kuenftigen Herrin eingefunden hat. Dort wird ihn seine Herrin Margot abholen.Bernd raucht auf einer der Baenke und sieht sich nach Frauen um die schlanke 40 sind und somit Margot entsprechen koennten. Er weiss nicht wie Sie aussehen wuerde. Nur Margot hatte ein Foto von Ihm erhalten und er sollte eine bestimmte Zeitung dabei haben.Eine Hand legt sich jetzt von hinten auf seine Schulter :"Bernd, nicht war?", Margot sieht Ihn mit einem leichten Laecheln an. "Ja genau...

0 3305
8:00 h morgens, ich wache auf und greife in das Bett neben mir, leer, ach ja meine Ehefrau ist ja weg eine ganze Woche. Mein Schwanz steht steil und steif muß pinkel, gehe ins Bad und setze mich auf die Toilette, muß ihn ganz runter drücken und kann erst nicht pinkeln doch dann kommen die ersten tropfen, da er fast an die Toilette anstößt spritzt es zurück und meine Schenkel und Arsch werden mit meiner Pisse bespritzt, auch egal geh dann halt duschen, ist erst schön warm doch dann kühlt es ab und ist unangenehm. So die Pisse ist raus und...

0 3405
Es war ein eisiger Novemberabend. Der Kies knirschte unter meinen Fuessen, als ich die letzten Meter zum Haus zuruecklegte. In der klirrenden Kaelte bildeten sich durch meinen Atem kleine Woelkchen. Ich schloss mit klammen Fingern die Tuer auf. Ein durch das Haus ziehender kalter Windhauch liess mich froesteln und fluchen. Heute hatte Jeanne mich verlassen. "Schade", dachte ich, in Erinnerungen an den geschmeidigen Koerper der jungen Anwaeltin schwelgend. Bei ihren Kurven gab es immer etwas neues zu entdecken... Die Kaelte des Hauses riss mich aus meinen Tagtraeumen. Schweren Herzens stieg ich die Treppe empor. Wenigstens hatte ich jetzt Zeit, den...

0 2234
Eins der Wochenenden an denen man nichts erwartet und doch soll alles anders kommen als geplant. Geil war ich und wollte heute etwas besonderes. Also zog ich eine kurze enge Jeanshose an, (das schon etwas bepisst war) darüber eine Leder - Chaps und wadenhohen Stiefel. Da es warm war, noch dazu ein Lederharness, eine geile Lederweste und natürlich die Schirmmütze. Als Krönung in die linke Gesässtasche ein gelbes Tuch und das schwarze Halstuch. Allein das Anziehen machte mich noch geiler, als ich sowieso schon war. Also konnte es nun los gehen - Da ich trinken wollte, rief ich mir...

0 3899
Jana und Sabine, beide in den 30-ern, sind zwei aufregende Frauen. Sie haben so manchen „Sturm" miteinander überstanden. Das kommende Wochende wollen sie in Ruhe miteinander verbringen. Sie wollen sich wieder auf dem Wochendgrundstück von Jana treffen. Wegen unterschiedlicher Arbeitszeiten vereinbarten sie getrennt mit dem Auto anzureisen. Keine weitere Person sollte von dem gemeinsamen Wochende wissen. Wie sich später herausstellte, konnte Sabine ihr Plappermäulchen nicht halten. Das Wetter war hervorragend. Es schien die Sonne und im Schatten waren es um die 20 Grad. Sabine war als erste auf dem Grundstück. Mit dem Zweitschlüssel verschaffte sie sich Zugang. Zunächst erledigte sie die...

0 3271
Ich hatte das Glück einen Freund zu haben, der mir erlaubt eine seiner Ferienwohnungen zu benutzen, wenn ich es wieder einmal nach einer streßigen Zeit in der grauen Wetterküche Mitteleuropas nicht mehr aushielt. Nun wollte ich keine große Reise antreten und entschied mich für die Ferienwohnung an der italienischen Adriaküste. Es war die Zeit nach Ostern und somit perfekt ohne viel Lärm und Menschengewühl auszuspannen. Das Ferienappartment war nicht gerade ein Prunkstück, aber es hatte alles was man sich wünschen konnte. Es war im Dachgeschoß und hatte alleinigen Zugang zu einer großen Dachterrasse, welche ich immer wieder zum Sonnen nutzte,...

0 3943
Ich hatte bei Marlen und ihrer Familie übernachtet und konnte es am Morgen kaum erwarten, ihren Mann und die Kinder endlich aus dem Haus verschwinden zu hören. Unsere Beziehung dauerte zu dieser Zeit mit Unterbrechungen schon knapp zwei Jahre. Marlen und ich sind im gleichen Alter, ihr ging oder geht es in ihrer Ehe genau wie mir, somit hatten wir in der Vergangenheit schon viele gemeinsame Fantasien in die Tat umgesetzt. Ich war noch am Duschen, während Marlen in der Küche mit dem Frühstück zugange war. Als ich die Küche betrat, stand sie an der Anrichte und präsentierte mir den Rücken....

0 2331
Claudia sitzt in ihrem Wohnzimmer. Ihre langen brauen Haare fallen seidenweich über ihre Schultern, sie freut sich an dem neuen Tag. Die Sonne scheint zum Fenster herein und erwärmt ihr Gesicht. Claudia trägt ein kurzes, weißes Stretchkleid. Ihre wohlgeformten Beine kommen durch den knappgeschnittenen Mini gut zur Geltung. Ihre Brüste heben sich bei jeder Bewegung ihres Körpers deutlich von ihrem Körper ab. Sie lacht und streicht mit den Händen über ihr Gesicht. Langsam gleiten ihre Hände über Ihre Brüste hinab auf die nackten Beine. Ihre glatte, zarte Haut fühlt wohlig die Zärtlichkeit ihrer Finger. Es wird ein schöner Tag...

0 5702
Der erste Termin für die erste Fahrstunde war schon lange mit dem Fahrschulunternehmen abgesprochen. Im theoretischen Unterricht kam Beate gut mit. Sie war selbst erstaunt, wie leicht es ihr fiel, die Regeln und Gesetze des Verkehrs zu erlernen. Schon früh am Morgen war Beate wach, sprang aus dem Bett und duschte. Johanna bereitete in der Küche das Frühstück und servierte es im Eßzimmer. Das Eßzimmer war großzügig gehalten. Beate nahm an dem großen Tisch Platz, der in der Mitte des Zimmers stand. Johanna hat frische Orange ausgepreßt und Toast geröstet. Beate aß mit großem Appetit. Die große Aufregung hielt...

0 4323
Sie trug heute einen langen, schwarzen Mantel. Als ich sie nach dem Eintreten umarmte, war das keiner der üblichen Begrüßungsküsse. Ihre Zunge drang in meinen Mund ein. Ihre Augen leuchteten, als sie meine Hand nahm und meinen Zeigefinger an Ihre Lippen führte. Langsam ließ sie ihn in Ihren Mund gleiten. Ihre Zunge umspielte die Fingerkuppe. Fellatio an einem Finger kann eine sehr erregende Wirkung haben. »Ich würde gern meinen Mantel ablegen, willst Du mir nicht heraushelfen?« Bis auf Ihre schwarzen Pumps war sie nackt. »Und jetzt bitte ein Bad! Du weißt doch, wie wohltuend das ist.« »Irgendwie habe ich geahnt, daß...

HETERO GESCHICHTEN

0 34918
Es war vollbracht. Der Umzug war komplett abgeschlossen. Alles war an seinem Platz. Er hatte mich Zeit gekostet, aber auch Kraft. Von Freitag morgen an bis tief in die Samstagnacht hatte ich mit Arbeitskollegen gekeult. Und so saß ich nun am Sonntag morgen in meiner schönen neuen Wohnung, mit...